Herzlich willkommen am Gymnasium Hückelhoven!

17.06.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nach Mitteilung des Schulministeriums entfällt ab Montag, dem 21.06., im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen, die Maskenpflicht.
Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen, besteht die Maskenpflicht weiter.
Im Zusammenhang mit dem Wegfall der Maskenpflicht ist der Mindestabstand von 1,50 m nur noch innerhalb von Gebäuden von Bedeutung, wenn dort wegen eines besonderen pädagogischen Bedarfs (z.B. Sport) oder beim zulässigen Verzehr von Speisen und Getränken vorübergehend keine Maske getragen werden muss.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort. Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Herzliche Grüße

Arnold Krekelberg

Impressionen: Testerprobte Teilöffnung

Hier lernst du unsere Schule kennen...

Brauchst du ein bisschen Unterstützung?
Hier geht's zu den Ferienförderkursen!

Ankündigungen



AG-Leitung für das Computerschreiben gesucht.


Haben Sie Freude und Interesse eine gemischte Schülergruppe (ab Kl. 7) in einer Arbeitsgemeinschaft (Di. oder  Do., in der 6. Stunde) an das Maschineschreiben/Computerschreiben heranzuführen?

Falls Sie über eine entsprechende Qualifikation verfügen oder Erfahrung in der Vermittlung des Maschineschreibens mitbringen, melden sie sich bitte telefonisch oder per Email: stefan.parnow@gymhueck.de, Tel.: 02433-446053-34

Liebe Schüler*innen,

wir freuen uns, euch alle wiederzusehen!


Informationen


28.05.21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 31.05.2021 hat der Wechselunterricht ein Ende und die kompletten Lerngruppen können wieder unterrichtet werden. Da wir am 31.05. aufgrund der mündlichen Abiturprüfungen einen Studientag haben, beginnt bei uns diese neue Unterrichtsphase am 1. Juni.

Ab dem 7. Juni werden wir dann auch wieder einen – eingeschränkten – Ganztagsbetrieb – aufnehmen.  Alle Klassen der Sekundarstufe I erhalten in einem Hauptfach eine zusätzliche Stunde am Montag- bzw. Mittwochnachmittag.

Am Dienstag- und Donnerstagnachmittag finden auch wieder unsere Förderkurse statt.

Den Plan für den Nachmittagsunterricht und für die Förderkurse finden Sie hier.

Unsere Mensa ist ab dem 7. Juni ebenfalls wieder an allen Tagen geöffnet.

Die strikte Einhaltung unseres Hygieneplans auf dem Schulgelände und in der Mensa sind Voraussetzung dafür, ein immer noch bestehendes Infektionsrisiko so klein wie möglich zu halten.

Dazu tragen auch die weiterhin stattfindenden Testungen bei, die nach folgendem Plan durchgeführt werden:

In der kommenden Woche finden nur am Dienstag die Testungen statt. In der Sekundarstufe I wie bisher, in der EF und in der Q1 in den Kursen der 1. Stunde. Für Schülerinnen und Schüler der EF und Q1, deren Unterricht erst in der 2. oder 3. Stunde beginnt, ist die Testung im Schulcafé durch-zuführen.

Ab dem 7.6.21 finden die Testungen in der wie folgt statt:

Sekundarstufe I Woche 07.06.-11.06. montags und mittwochs, jeweils 1. Std.
Woche 14.06.-18.06. dienstags und donnerstags, jeweils 1. Std.
Woche 21.06.-25.06. montags und mittwochs, jeweils 1. Std.
Woche 28.06.-2.07. dienstags und donnerstags, jeweils 1. Std.
EF montags, 1. Std., und mittwochs, 2. Std.
Q1 montags und donnerstags, jeweils 1. Std., in den Kursen

Die Schülerinnen und Schüler, die erst zur zweiten Stunde an diesen Tagen Unterricht haben, müssen sich zwischen 8.30 und 9.00 Uhr im Schulcafé testen.

Nach der heutigen Schulmail werden wir auf Wunsch den Schülerinnen und Schülern eine Bescheinigung über das Testergebnis ausstellen. Die Aussage einer Schultestung steht der Bescheinigung eines Testzentrums gleich.

Die Notbetreuung entfällt ab dem 01.06.2021.

Herzliche Grüße

Arnold Krekelberg

23.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern

Am 22.04.2021 erreichte uns die nächste Schulmail mit neuen Vorgaben, die ich Ihnen und euch im Folgenden bekanntgebe:

Klassenarbeiten

In den Fächern der Sekundarstufe I mit Klassenarbeiten ist jeweils mindestens eine Leistung im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen. Neben einer Klassenarbeit kann dies auch eine andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistungsüberprüfung sein. Gemäß §6 Absatz 3 APO-SI werden die Beurteilungsbereiche „Schriftliche Arbeiten“ und „Sonstige Leistungen im Unterricht“ bei der Leistungsbewertung angemessen berücksichtigt. Hieraus folgt, dass der Beurteilungsbereich „Sonstige Leistungen im Unterricht“ in den Fächern mit Klassenarbeiten bei der Feststellung des Leistungsstandes entsprechend stärker zu berücksichtigen ist, wenn die Anzahl der vorgesehenen Leistungsnachweise im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ verringert wurde.

Die von den Stufenkoordinatoren festgelegten Klassenarbeitstermine bleiben bestehen. Jeder Fachlehrer/jede Fachlehrerin entscheidet unter Berücksichtigung der Situation in Ihren Lerngruppen selbst, ob er/sie nur eine Leistungsüberprüfung durchführt und welchen Termin er/sie wahrnimmt Die Ansprüche in einer Leistungsüberprüfung werden den besonderen Unterrichtsbedingungen angepasst.

Unterricht in der 2. Fremdsprache, im Differenzierungsbereich und in Religion/PPL

Ab kommenden Montag findet der Unterricht in der 2. Fremdsprache und im Differenzierungs-bereich wieder in den gewohnten klassenübergreifenden Gruppen statt. In Religion/PPL wird dagegen nach wie vor klassenweise unterrichtet.

In der Schulmail heißt es dazu: „ Da inzwischen regelmäßige Corona-Testungen erfolgen, es beim Fremdsprachenunterricht auf Präsenzunterricht in besonderen Maße ankommt und der Wahlpflicht-bereich in einigen Schulformen Hauptfachcharakter hat, ist nach Entscheidung der Schule in diesen Fächern nunmehr auch die Bildung von Lerngruppen mit Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichen Klassen möglich.“

Herzliche Grüße

Arnold Krekelberg

15.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern

hiermit gebe ich Ihnen wesentliche organisatorische Hinweise zum Unterricht ab der kommenden Woche. Die zugrundeliegende Schulmail vom 14.04.2021 finden Sie hier.

Unterricht ab 19.4.2021

Ab kommenden Montag findet der Unterricht wie vor den Osterferien für alle Jahrgangs-stufen wieder in einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht statt. Die Dauer dieser Maßnahme ist noch nicht bekannt. Der Unterricht in der Sekundarstufe I unterliegt den gleichen Regelungen wie der Wechselunterricht vor den Osterferien. Das bedeutet auch, dass kein regulärer Ganztagsunterricht stattfindet – Förderkurse und AGs fallen aus – und der Unterricht in der zweiten Fremdsprache, im Differenzierungsbereich sowie in Religion/ Philosophie nicht kurs- sondern klassenweise stattfindet.

Für die Sekundarstufe I und die EF gilt folgender Plan:

Gruppe A Gruppe B
12.4. – 16.4 —————————– ———————
19.4. – 23.4. dienstags, donnerstags montags, mittwochs, freitags
26.4. – 30.4. montags, mittwochs, freitags dienstags, donnerstags
3.5. – 7.5. dienstags, donnerstags montags, mittwochs, freitags
10.5. – 14.5. montags, mittwochs, freitags dienstags, donnerstags
17.5. – 21.5. dienstags, donnerstags montags, mittwochs, freitags
24.5. – 28.5. montags, mittwochs, freitags dienstags, donnerstags

Die Stundenpläne für die Q1 und Q2 finden Sie hier. Aus Infektionsschutzgründen wird auch die Q2 in ihrer letzten Schulwoche teilweise wieder in A und B-Gruppen unterrichtet, da für einen Parallelunterricht die Räume fehlen.

Testung der Schülerinnen und Schüler

Jeder Schüler/jede Schülerin muss zweimal in der Woche einen Selbsttest in der Schule durchführen. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, dürfen nicht am Präsenzunterricht und auch nicht an der Notbetreuung teilnehmen. Sie haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts. In diesem Fall muss der Schule eine von den Eltern bzw. dem volljährigen Schüler/von der volljährigen Schülerin unterschriebene Widerspruchserklärung rechtzeitig vorliegen (info@gymhueck.de).

Testung der Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I und in der EF

In der Sekundarstufe I und in der EF werden diese Tests montags/mittwochs bzw. dienstags/donnerstags jeweils in der ersten Stunde durchgeführt bzw. für Schülerinnen und Schüler der EF, die erst zur zweiten oder dritten Stunde Unterricht haben, in den entsprechenden Kursen der zweiten bzw. dritten Stunde.

Testung der Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2

Die Schülerinnen und Schüler wählen die zwei Tage in der Woche aus, an denen sie den meisten Unterricht haben. Die Durchführung der Selbsttests findet im Schulcafé statt. Dazu begeben sich die Schülerinnen und Schüler spätestens 20 Minuten vor ihrer ersten Unterrichtsstunde (7.30 – 7.55 Uhr, 8.30 – 9.15 Uhr oder 10.00 -10.40 Uhr) ins Schulcafé vom Brunnenhof kommend. Sie werden namentlich erfasst und erhalten vor der Spielothek die Testkits, führen den Test im Schulcafé durch und zeigen nach 15 Minuten das Ergebnis der Aufsicht, die am Ausgang zum Schulhof/C-Gebäude sitzt. Dort werden auch die benutzten Materialien in einen Mülleimer entsorgt. Das negative Testergebnis wird auf einem Dokumentationsbogen bestätigt. Dieser ist immer mitzuführen und auf Verlangen der Fachlehrerinnen und Fachlehrer vorzuzeigen. Die vorgeschriebene Teilnahme an den Testungen wird kontrolliert. Das Schulcafé wird über den Ausgang zum Schulhof verlassen.

Vorgehensweise bei positivem Ergebnis

  • Die betroffene Schülerin/der betroffene Schüler wird isoliert (Kunstraum im EPG bzw. Raum B 0.33).
  • Name und Tag werden dokumentiert.
  • Das Sekretariat wird sofort informiert, das wiederum die Eltern informiert.
  • Der Nachhauseweg kann selbstständig (kein ÖPNV) oder durch Abholung durch die Eltern erfolgen.
  • Die Schule informiert das zuständige Gesundheitsamt.
  • Ein positiver Selbsttest ist durch einen PCR-Test zu bestätigen. Hierfür nehmen die Eltern Kontakt mit einer Ärztin/einem Arzt auf.
  • Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist erst mit einem negativen PCR-Test wieder möglich. Bis zum PCR-Test-Ergebnis sollte sich die Person in häusliche Quarantäne begeben.
  • Bei einem positiven PCR-Test erfolgen die weiteren Schritte nach Maßgabe der infektionsrechtlichen Bestimmungen.

Herzliche Grüße

Arnold Krekelberg

09.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler , liebe Eltern,

nachdem uns die Schulmail des Ministeriums gestern Abend erreicht hat, möchte ich Ihnen wesentliche Informationen zur Organisation des Unterrichts nach den Osterferien geben.

Vorgaben des Schulministeriums für die Jahrgangsstufe 5 bis EF ab dem 12.04.2021

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis EF werden nach dem 12.04.2021 vorerst für eine Woche wieder auf Distanz unterrichtet. Jedoch muss dieser insofern eingeschränkt werden, als die Lehrkräfte, die sich in der Q1 bzw. Q2 im Präsenzunterricht befinden, nicht direkt vorher bzw. im Anschluss Videokonferenzen machen können, da dies aus der Schule heraus technisch nur bedingt möglich ist. Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden dies mit ihren Kursen auf Logineo LMS kommunizieren.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern auch weiterhin eine Notbetreuung ermöglicht. Ich bitte die betroffenen Eltern das Antragsformular für die Notbetreuung umgehend an das Sekretariat zu schicken (info@gymhueck.de). Das Antragsformular finden Sie hier.

Regelungen für den Unterricht der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 ab dem 12.04.2021

Für die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase findet Präsenzunterricht statt, in der Q1 ausnahmslos wie bisher im Wechselbetrieb in den bisherigen A- und B-Gruppen. Zum Zwecke größtmöglicher Kontaktreduzierung hat die Q1 ihren Unterricht im A-Gebäude und hält sich in Freistunden ausschließlich im A-Gebäude und dem zugehörigen Schulhof auf. Den Stundenplan sowie den aktualisierten Klausurplan für die Q1 finden Sie/findet ihr hier.

Der Q2 stehen das C-Gebäude mit dem zugehörigen Schulhof zur Verfügung. Für diesen Jahrgang findet Unterricht nur in den Abiturfächern und nicht im Wechselbetrieb statt. Aus Infektionsschutzgründen beträgt die Höchstzahl der Schülerinnen und Schüler pro Kursraum 13-15 Personen. Dadurch können wir einen Mindestabstand von 1,50 m gewährleisten. Besteht ein Kurs aus mehr als 15 Abiturienten/Abiturientinnen, wird der Unterricht parallel in zwei nebeneinanderliegenden Räumen durchgeführt. Sollte diese Unterrichtsform für das geplante Unterrichtsvorhaben nicht praktikabel und zielführend sein, kann der Fachlehrer/die Fachlehrerin entscheiden, den Unterricht wie bisher im Wechselbetrieb in den A- und B-Gruppen durchzuführen. In diesem Fall wird die Lehrkraft dies mit ihrem Kurs kommunizieren. Den Stundenplan für die Q2 finden Sie/findet ihr hier.

Es gelten die bekannten AHAL-Regeln.

Testung

Ab dem 12.4. muss jeder Schüler/jede Schülerin zweimal in der Woche einen Selbsttest in der Schule durchführen. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. In diesem Fall muss der Schule eine von den Eltern bzw. dem volljährigen Schüler/von der volljährigen Schülerin unterschriebene Widerspruchserklärung rechtzeitig vorliegen (info@gymhueck.de). Den Ablaufplan für die Testung in der kommenden Woche finden Sie/findet ihr hier.

Die verpflichtende zweimalige Testung pro Woche gilt auch für die Lehrkräfte und das weitere Personal.

Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I

Für beide Klassenarbeiten in diesem Halbjahr werden die Stufenkoordinatoren für alle Klassen und Fächer die Termine vorgeben. Wegen der Vielzahl der Termine aufgrund der A- und B-Gruppen und des jeweils kurzen Zeitkorridors ist eine freie Terminierung nicht sinnvoll. Eine der beiden Arbeiten kann durch eine alternative Leistungsüberprüfung, z.B. Sprachprüfung oder Portfolio, ersetzt werden.

Elternsprechtag, Laufbahnkonferenzen

Der Elternsprechtag findet wiederum nicht in der gewohnten Form statt. Es werden auch keine Monita verschickt. Wir werden dennoch die Schülerinnen und Schüler, deren Versetzung gefährdet ist, erfassen, um die Eltern zu informieren und rechtzeitig vor dem Schuljahresende Fördermaßnahmen zu initiieren. Dazu werden wir folgendes Verfahren durchführen:

21.4.-23.4. Auf Klassenlisten werden die Fächer mit drohenden Defiziten erfasst. In der EF und Q1 ersetzen die Quartalsnotenlisten diese Klassenlisten.

26.4. – 30.4. Für alle Klassen, für die EF und die Q1 finden Laufbahnkonferenzen statt, in denen über das Notenbild der gefährdeten Schülerinnen und Schüler beraten wird und Maßnahmen beschlossen werden.

3.5. – 7.5. Die Eltern werden durch den Klassenlehrer/durch die Klassenlehrerin bzw. den/die Jahrgangsstufenleiter/in  – ggf. durch einen Fachlehrer/eine Fachlehrerin der Klasse – informiert (telefonisch/per Mail oder durch ein Beratungsgespräch in der Schule).

Wahl der 2. Fremdsprache in der Jahrgangsstufe 6

Mit der Klasse 7 beginnt ab dem Schuljahr 2021/22 am Gymnasium der Unterricht in einer zweiten Fremdsprache. An unserer Schule stehen Latein und Französisch zur Wahl.

Aus Infektionsschutzgründen können wir Ihnen und euch in diesem Jahr leider keine Informationsveranstaltung mit den Fachkonferenzvorsitzenden anbieten. Alternativ können Sie und ihr Gesichtspunkte für eine fundierte Entscheidung den Informationsblättern der beiden Fachschaften Französisch und Latein entnehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen und den Wahlzettel.

Klassenfahrt in der Jahrgangsstufe 6

Die Klassenfahrt in der Jahrgangsstufe 6 zu Beginn des kommenden Schuljahres fällt aufgrund des noch unsicheren Infektionsgeschehens aus. Es besteht die Möglichkeit, vorzugsweise im zweiten Halbjahr ggf. eine mehrtägige Fahrt durchzuführen.

Herzliche Grüße

Arnold Krekelberg

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9,

leider muss die für den 20. Januar vorgesehene Berufsfelderkundung (BFE) laut Bezirksregierung definitiv entfallen. Sie soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden oder in digitaler Form stattfinden. Bitte informieren Sie den Betrieb, falls Ihr Kind bereits eine Zusage für einen BFE-Platz erhalten hat.

Ob die Berufsfelderkundung am 23. März stattfinden kann, steht noch nicht fest. Eine Buchung über das BFE-Portal des Kreises Heinsberg ist nach wie vor möglich. Von einer Stellensuche außerhalb dieses Portals bitten wir zum jetzigen Zeitpunkt jedoch abzusehen, um Kontakte zu reduzieren und die Betriebe angesichts der aktuellen Situation nicht zusätzlich zu belasten.

Sobald wir Genaueres wissen, werden Sie dies von uns erfahren. Grundsätzliche Informationen zur Berufsfelderkundung finden Sie auf unserer Homepage (https://www.gymnasium-hueckelhoven.de/berufsorientierung/berufsfelderkundungen-in-den-jahrgangsstufen-8-und-9/).

Mit freundlichem Gruß

Annelore Hecker

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8,

leider müssen die für die Zeit vom 21. bis 26. Januar vorgesehenen Potenzialanalysen entfallen. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden oder in digitaler Form stattfinden.

Ob die Berufsfelderkundung am 24. März stattfinden kann, steht noch nicht fest. Eine Buchung über das BFE-Portal des Kreises Heinsberg ist nach wie vor möglich. Von einer Stellensuche außerhalb dieses Portals bitten wir zum jetzigen Zeitpunkt jedoch abzusehen, um Kontakte zu reduzieren und die Betriebe angesichts der aktuellen Situation nicht zusätzlich zu belasten.

Sobald wir Genaueres wissen, werden Sie dies von uns erfahren. Grundsätzliche Informationen zur Potenzialanalyse und Berufsfelderkundung finden Sie auf unserer Homepage
( https://www.gymnasium-hueckelhoven.de/berufsorientierung/potenzialanalyse-in-der-jahrgangsstufe-8/)  bzw.  https://www.gymnasium-hueckelhoven.de/berufsorientierung/berufsfelderkundungen-in-den-jahrgangsstufen-8-und-9/).

Mit freundlichem Gruß

Annelore Hecker



Mehr als Unterricht


Meldungen

Spendenübergabe

Was lange währt, wird endlich gut: Wir übergeben Spenden an den Verein „Art Moves Europe e.V.“ sowie an „Ärzte ohne Grenzen“ in Höhe von... Read More

Kein Platz für Ausgrenzung!

Dass unser Gymnasium keinen Platz für Ausgrenzung hat und Rassismus keinen Raum bietet, wird immer wieder durch verschiedene Aktionen der Teilkonferenz “Schule ohne Rassismus... Read More

Jugend forscht: Ben Heffels holt den ersten Platz!

Benedikt Heffels holt mit seiner Ausarbeitung „Mineralstoffe in Lebensmitteln – Wie viel Eisen steckt in Cornflakes?“ den ersten Platz des Regionalwettbewerbs Niederrhein in der... Read More

236 Sportabzeichen im Jahr 2020

Sportabzeichenwettbewerb 2020 “trotzt” Corona Die Fachschaft Sport hat im Jahr 2020 236 Sportabzeichen (ohne die Klassen 5) produziert. Aufgrund der fehlenden Schwimmnachweise in den Klassen 5... Read More

weitere Meldungen >