Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Dass Latein keine „tote“ Sprache – wie so oft behauptet – ist, zeigt nicht nur das Weiterleben des Lateinischen in unserer eigenen Sprache (Beispiel „Schule“: Schüler, Klasse, Kurs, Klausur, Termin, Aula, Mensa, Pause, Ferien usw.), nicht nur moderne Textproduktion auf Latein (Beispiel: Nuntii Latini – aktuelle Nachrichten auf Latein des Senders Radio Bremen), sondern auch der Lateinunterricht am Gymnasium Hückelhoven, in dem wir mit Hilfe unseres modernen Lehrwerks  die lateinische Sprache lebendig werden lassen.

Latein lernen   … führt zur Lektüre bedeutender lateinischer Originaltexte in den Bereichen Mythos, Geschichte, Politik, Rhetorik, Dichtung sowie Drama und bietet uns aus der Vergangenheit wichtige Denkanstöße für unsere Fragestellungen von heute.

Latein lernen   … heißt die Muttersprache Europas zu lernen. Durch das Lernen lateinischer Vokabeln erwerben wir zugleich das Basisvokabular aller romanischen Sprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch).

Latein lernen   … heißt Lernen mit System. Latein hat als alte Sprache andere Qualitäten als moderne Fremdsprachen. Lateinunterricht schärft durch ständigen Sprachvergleich den Blick für systematische Zusammenhänge, zeigt uns somit, wie Sprache funktioniert, und bewirkt ein besseres Ausdrucksvermögen im Deutschen.

Latein lernen   … bedeutet Kernkompetenzen wie Konzentration und Genauigkeit, Beobachtungsgabe und Unterscheidungsvermögen zu trainieren.

Latein lernen   … führt – am Ende der Einführungsphase – zum Latinum. 

Mag auch das Latinum nicht mehr an jeder Universität die Studienvoraussetzung für bestimmte Fächer sein, so sind doch Lateinkenntnisse für Sprachen, Geschichte, Theologie, Philosophie, Jura und Medizin äußerst nützlich.

Latein am Gymnasium Hückelhoven

  • als 2. Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 7 (G9) wählbar
  • seit 2004 jeweils Oberstufenkurse über das Latinum hinaus bis zum Abitur
  • regelmäßige „Latinumsfahrt“ nach Trier am Ende der Einführungsphase 
  • bei Lernschwierigkeiten: zwei Förderkurse am Nachmittag
  • für besonders Begabte: Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen (Mittelstufe) sowie am Certamen Carolinum (Oberstufe)
  • für speziell altertumskundlich Interessierte:
    Möglichkeit zur Teilnahme an der Archäologie-AG

FachlehrerInnen

A. Claßen, E. Minartz, Dr. F. Schlonski, A. Steijvers

Fachvorsitz

Dr. F. Schlonski, E. Minartz

Stundentafel

Mittelstufe

7,1 7, 2 8, 1 8, 2 9, 1 9,2 10,1 10, 2
Wochenstunden 3 3 3 3 2 2 2 2

Oberstufe

EF Q1 Q2
Wochenstunden 2 2 (GK), 3 (LK) 2 (GK), 3 (LK)