Potenzialanalyse

Eine Potenzialanalyse bietet allen Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Prozesses der Studien- und Berufsorientierung eine fundierte Selbst- und Fremdeinschätzung. Die Potenzialanalyse zielt darauf ab, dass sich die Jugendlichen den eigenen Interessen, Neigungen und Möglichkeiten annähern und damit verbundene Kompetenzen weiterentwickeln. Es ist keine Berufsempfehlung. Eine Potenzialanalyse fördert vielmehr die Selbstreflexion und erschließt Anhaltspunkte für ein passgenaues Angebot der weiteren Bausteine in der Berufs- und Studienorientierung wie Berufsfelderkundungen oder die Auswahl von Schülerbetriebspraktika.

Durchführung durch

TBZ Meuser GmbH & Co. KG
Trainings- & Bildungs-Zentrum
Ferdinand-Clasen-Straße 4-6
41812 Erkelenz
Telefon: 02431 94 34 6 – 08
E-Mail: m.meuser@tbz-meuser.de
Internet: www.tbz-meuser.de

Durchführungsort:

In diesem Jahr wird die Potenzialanalyse in der Schule in den Räumen C oo.41 und C 00.42 durchgeführt

Ablauf

Beginn der Potentialanalyse um 8:00 Uhr, Ende ca. 14:00 Uhr
Zwei Pausen: Verpflegung sollte selbst mitgebracht werden. Wenn jemand in der Mensa essen möchte, sollte dies im Vorfeld abgesprochen werden, damit ggf. gesonderte  Zeiten mit der Mensa abgeklärt werden können.

Informationen

für Eltern

zum Konzept “Kein Abschluss ohne Anschluss

zum Standardelement “Potenzialanalyse

 

Termine

Potenzialanalysen und Auswertungsgespräche

21.01. für Klasse 8a     →      22.01. 14:30 – 17:00 Uhr
22.01. für Klasse 8b    →     25.01. 14:30 – 17:00 Uhr
25.01. für Klasse 8c     →      26.01. 14:30 – 17:00 Uhr
26.01. für Klasse 8d     →      27.01.14:30 – 17:00 Uhr