Erprobungsstufe am Gymnasium Hückelhoven

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 werden als Erprobungsstufe zusammengefasst

Fachlehrerprinzip

Sie ermöglicht einerseits den psychisch niemals einfachen Übergang in die gewählte Schulform. Schülerinnen und Schüler müssen sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden, sich mit neuen Mitschülerinnen und Mitschülern auseinandersetzen und lernen das Fachlehrerprinzip kennen. Am Ende der Jahrgangsstufe 5 erfolgt der Übergang in die Jahrgangsstufe 6 ohne Versetzung.

Andererseits dient die Erprobungsstufe zur Überprüfung, ob die gewählte weiterführende Schulform die geeignete ist. Dazu finden in den beiden Jahren insgesamt sieben Erprobungsstufenkonferenzen statt, auf denen Entwicklung, Leistungsstand und Eignung der Schülerinnen und Schüler besprochen werden. Das Ergebnis dieser Konferenzen ist Grundlage für Gespräche mit den Erziehungsberechtigten. Gegebenenfalls wird am Ende der Jahrgangsstufe 6 bei drohender Nichtversetzung  eine Empfehlung oder Entscheidung über den weiteren Verbleib an der gewählten Schulform ausgesprochen.

Ein eigenes Gebäude

Blick vom Schulhof aus auf den Haupteingang.

Am Gymnasium Hückelhoven sind alle Klassen der Erprobungsstufe in einem eigenen Gebäude an der Martin-Luther-Straße mit einem großen Schulhof, einem Kiosk, einem Leise-Spiel-Raum und einem eigenen Sekretariat untergebracht. Klassenzusammensetzung, Klassenraum, Klassenlehrerin oder Klassenlehrer sowie Fachlehrerinnen oder Fachlehrer in Fächern, die in beiden Jahrgangsstufen unterrichtet werden, bleiben in der Regel während der Erprobungsstufe unverändert.

In der Jahrgangsstufe 5 werden in insgesamt 22 Wochenstunden die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Erdkunde, Politik, Kunst, Musik, Sport (zum Teil Schwimmen) und Religion unterrichtet.

In der Jahrgangsstufe 6 werden in ebenfalls 22 Wochenstunden die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Lateinisch oder Französisch, Biologie, Physik, Geschichte, Kunst, Musik, Sport und Religion unterrichtet.

Klassenpaten

Den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 werden zur leichteren Eingewöhnung ältere Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9 als Klassenpaten zur Seite gestellt.

Zur Besprechung und Beseitigung von Streitigkeiten in der Erprobungsstufe stehen in jeder zweiten großen Pause als Streitschlichter ausgebildete Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9 als Vermittler zur Verfügung.

Informationen

Ansprechpartner

Franz-Josef Fischer ist Anprechpartner in allen Fragen zu Erprobungsstufe (Jahrgänge 5 und 6).

Er steht insbesondere für Fragen zum Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zur Verfügung.

Außerdem koordiniert er die Informationstage für Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Fortsetzung der Schullaufbahn bei uns interessieren.

Seine Fächer sind Mathematik und Chemie.

WEITERE INFORMATIONEN