Im Zeichen von Fairness und Kreativität

3. Antirassistische Fußballturnier bei strahlendem Sonnenschein

Am 25. September 2018 fand bei strahlendem Sonnenschein das 3. Antirassistische Fußballturnier in Hückelhoven statt. Initiiert wurde das Turnier von der Teilkonferenz „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ unter der Leitung von Frau Christine Wolff und in diesem Jahr von dem Sieger des letzten Jahres, dem KAI Hückelhoven.

Ca. 150 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 bis 13 von 12 Schule nahmen an dem diesjährigen Turnier teil, um ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Intoleranz und jegliche Form von Diskriminierung zu setzen… gerade im Zeichen von Chemnitz wichtiger denn je.

Bei dem Turnier ging es jedoch nicht nur um die sportliche Leistung (Sieger: Betty-Reis-Gesamtschule), sondern auch um Fairness und Kreativität (Sieger: Berufskolleg Geilenkirchen). Ein Informationsstand zur Seenotrettung, Menschenrechten und Organisationen gegen Rassismus und Homophobie sowie die Kreativecke, in der Beutel bemalt werden konnten, rundete die Veranstaltung ab.

Teilnehmende Schulen:

  • Berufskolleg Geilenkirchen
  • Gymnasium Hückelhoven
  • Berufskolleg Erkelenz
  • Realschule Ratheim
  • Gemeinschaftshauptschule Erkelenz
  • Carolus-Magnus Gymnasium
  • Betty-Reis Gesamtschule Wassenberg
  • Leonardo-Da-Vinci Gesamtschule
  • Schule am Grenzland (Wegberg)
  • Berufskolleg Ernährung, Technik und Soziales
  • Janusz-Korczak Gymnasium