Sechstklässler besuchten Kinderuni in Aachen

Experimente vermittelten Unendlichkeit

Am 18. Mai 2018 besuchte sechs Schülerinnen und Schüler der naturwissenschaftlichen Begabtenförderung des 6. Schuljahres die Kinderuni mit Frau Drommler die Kinderuni an der RWTH Achen.

Dort wurde uns anhand von vielen kleinen Experimenten – wie z.B. Bierdeckelwerfen – das Thema „Unendlichkeit“ nähergebracht. Nach diesem Experiment wurde eine Geschichte zum Thema. Die Geschichte handelte von einem Mädchen und einem Jungen, die eine Tafel Schokolade mit je 24 Stücken als Adventskalender bekamen.

Die beiden hatten aber unterschiedliche Strategien, diese Tafeln zu essen. Das Mädchen verputzte jeden Tag ein Stück Schokolade, während der Junge jeden Tag die Hälfte von dem, was noch da war, verschlang.

Der Sinn dahinter war den Besuchern beizubringen, dass man etwas immer und immer wieder teilen kann, aber nie von allem unendlich lange gleich große Stücke nehmen kann. Wir waren sehr begeistert von der Vorlesung der Kinderuni und fahren nächstes Mal wieder mit.

Jakob Schmitt, Klasse 6