Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die Arbeitsgemeinschaft Jugend forscht beteiligt sich kontinuierlich an Wettbewerben und bringt immer wieder ganz erstaunliche Ergebnisse hervor. Besonders beeindruckend sind die vorgestellten Arbeiten der jungen Forscherinnen und Forscher aus dem Jahr 2011.

 

PROF. JOHANNES PINNEKAMP BESUCHT DAS GYMNASIUM HÜCKELHOVEN

Im Rahmen der Projekttage zum Thema „Wasser“ am Gymnasium Hückelhoven hielt Prof. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp vom Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen in der Aula des Gymnasiums eine Vorlesung zum Thema „Vom Abwasser zum Trinkwasser“.

Prof. Pinnekamp kam mit einem besonderen Geschenk für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums. Er brachte Blöcke für Mitschriften mit. „Damit es zugeht wie an der richtigen Uni“, meinte er. Seine Studenten schreiben bei den Vorlesungen das Wichtige  mit und können sich so alles viel besser merken.

Was wissen wir über den Wasserverbrauch? Was ist eigentlich Abwasser?  Wohin fließt unser Abwasser? Wie wird unser Abwasser gereinigt und wie wird daraus später wieder Trinkwasser? Wie funktioniert der Wasserkreislauf?

Diese und weitere spannende Fragen wurden in der Vorlesung anhand einer Präsentation sowie mit Filmen und Spielen geklärt. Interessiert lauschten die Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums den Worten von Prof. Pinnekamp und erkunden mit ihm die Welt des Trinkwassers und Abwassers. Auch Schülerinnen und Schüler der Grundschule Heinsberg-Straeten waren begeistert und spielten gerne bei den Ratespielen mit.

Prof. Pinnekamp nahm sich nach der Vorlesung noch Zeit für die vielen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler hatten. So wurde über die kontinuierliche Prozessführung im Klärwerk, die Mikroorganismen in der biologischen Klärung aber auch über Biogasanlagen und vieles mehr diskutiert. Viel zu schnell waren zwei Stunden vergangen, die für alle sehr interessant und informativ waren. Mit Wissen über die Welt des Wassers aus wissenschaftlicher Sicht konnten die Jugendlichen dank des ehrenamtlichen Engagement von Prof. Dr. Pinnekamp ihre Projektarbeiten bereichern.

M. Kathrein

 

 

AUSFLUG DER JUGEND FORSCHT GRUPPE ZUM FORSCHUNGSZENTRUM

Bakterien sind wie kleine Fabriken, lernten die Schüler/Innen der Jugend forscht AG des Gymnasiums Hückelhoven am Institut für Biotechnologie im Forschungszentrum Jülich. Das primäre Ziel des Institutes ist die Entwicklung industrieller Produktionsprozesse unter Verwendung von Enzymen und ganzen Zellen. So können bedeutende Stoffe; zB. Medikamente synthetisiert werden. Auch einen Einblick in die Laborarbeit erhielt die Gruppe.

„Wie beeinflussen Lichtsignale die Wachstumsdynamik, Struktur und Funktion von Blättern?„ ist eine der Fragestellungen, denen man am Institut  für Chemie und Dynamik der Geosphäre nachgeht. Auch Pflanzen können Stress haben, erfuhren die Schüler/Innen und wie sie diesen überleben, wird am Institut untersucht.

ES GIBT IMMER ETWAS ZU ENTDECKEN!

Energiesparen mit Vorhängen und schon sinken die Heizkosten? Welche Farbstoffe machen Brause bunt? Warum ist Haar nicht gleich Haar? Wie kann man das Graswachstum beeinflussen? Wie verhalten sich Modellflugzeuge im Windkanal? Harte Nuss Nougat Creme; wie viel Eisen ist in Nutella? Was beeinflusst die Löslichkeit von Kohlendioxid in Salzwasser?

Wer diese Fragen spannend findet und nach Antworten sucht, der ist in der JUFO-AG richtig!

Wo? Chemie Übungs-Raum 2.03

Wann? Donnerstags 8. und 9.Stunde

Yvonne Noppeney

 

 

 

 

Professor Pinnekamp hält einen Vortrag

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.