pädagogik

Das Fach Pädagogik oder genauer gesagt "Erziehungswissenschaften" wird an unserem Gymnasium sowohl in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II unterrichtet. Allgemein gesagt beschäftigt es sich mit den großen Themen Erziehung, Entwicklung und Bildung. Damit übernimmt dieses Fach eine wesentliche Integrationsfunktion an der Schnittstelle mehrerer fachlicher Disziplinen wie Biologie, Gesellschaftslehre, Philosophie, Psychologie, Ethik. Neben theoretischen Fragestellungen enthält es einen deutlichen Praxisbezug und vermittelt damit den jungen Menschen neben Kenntnissen auf der fachlichen Ebene auch Einblicke und Kompetenzen in Lebensführung und -gestaltung.

In der Mittelstufe wird es als Differenzierungsfach für die Jahrgänge 8 und 9 angeboten. Die konkreten Themen und Unterrichtsinhalte können Sie hier einsehen und herunterladen. Außerdem zeigen wir einige Beispiele für Facharbeiten aus dem Differenzierungsbereich auf der ausgewiesenen Seite auf.

In der Oberstufe ist Pädagogik ordentliches Lehrfach und wird als Grundkurs in der Einführungsphase und als Grund- oder Leistungskurs in der Qualifikationsphase I und II durchgängig unterrichtet; es ist dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld zugeordnet. Das schulinterne Curriculum weist für die drei Jahrgänge Themen und Inhaltsbereiche aus, die die Vorgaben im Hinblick auf das Zentralabitur jeweils als Schwerpunkte mit aufgreifen und in regelmäßigen Abständen daraufhin aktualisiert werden. Die aktuelle Version kann ebenfalls als PDF-Dokument aufgerufen und heruntergeladen werden.

Dabei bieten Grund- und Leistungskurse eine grundlegende wissenschaftspropädeutische Ausbildung im Sinne der Vorbereitung für Abitur und Studierfähigkeit. Sie sollen

  • in grundlegende Fragestellungen, Sachverhalte, Problemkomplexe, Strukturen und Darstellungsformen des Faches einführen
  • wesentliche Arbeitsmethoden des Faches vermitteln, bewusst und erfahrbar machen
  • Zusammenhänge  im Fach und über dessen Grenzen hinaus in exemplarischer Form erkennbar werden lassen
  • eine stärkere Einbeziehung eigener Erfahrungen auch im Bereich des persönlichen pädagogischen Handelns ermöglichen

(Anlehnung an Richtlinien und Lehrpläne für die Sekundarstufe II, Gymnasien und Gesamtschulen in NRW. Erziehungswissenschaften)

(D. Neubeck)